Wie wenn mein Schwanz es erhörte wurde mein Druck plötzlich unheimlich groß. Ich zog ihn aus Simones Fotze heraus und ging einen Schritt zurück. Sie war so erfahren dass es keine drei Sekunden dauerte bis sie vor mir in der Hocke war und das Kondom regelrecht runter riss. Meine Eichel war schon ganz benetzt mit Sperma. Sie griff mit der Hand an meinen Riemen und wichste los wie auch schon der erste Spritzer über ihr Gesicht schoss. Ich atmete laut und sah Simone zu wie sie immer mehr Saft aus mir heraus holte. Schuss für Schuss regnete auf ihr Gesicht und in ihr Mund herab. Dazwischen stöhnte sie mir kurz zu: „Mmhmhmh, geil!“ Sie wichste mich immer weiter ab, bis kein Sperma mehr aus meinem Lümmel zu holen war. Es war nicht weniger intensiv wie bei meiner ersten Explosion. Sie lutsche mich danach noch sauber und lies von mir ab.