Auch die jungen Kerle in diesem Film finden ganz toll. Da wird dann natürlich auch keine Gelegenheit ausgelassen, eine anzugraben und dann durchzunudeln. Die alten Weiber finden das ebenfalls super, werden sie doch endlich mal wieder so richtig hart gestoßen und vollgespritzt, ganz wie in jungen Jahren. Den Anfang macht ein muskelbepackter Typ, dessen Nachbarin, die fast kein Deutsch spricht, bei ihm aufkreuzt. Ist doch klar, dass er die nicht ungefickt gehen lässt. Danach bumst ein Kerl eine alte Putzfrau. Es folgt eine alte Oma, die sich als Bedienung in einer Kneipe bewirbt. Der Wirt poppt sie aber erstmal durch und testet so ihre Belastbarkeit. Anschließend bekommt es eine kurzhaarige Hausfrau von einem jungen Möbelpacker besorgt. Zum Schluß gibt es nochmal eine reife Frau, die sich dem aktuellen Arbeitsmarkt entsprechend nicht wählerisch zeigt und sich beim Bewerbungsgespräch auf dem Schreibtisch von dem zukünftigen Chef durchficken und vollspritzen lässt.